20 -> Ungarn: No Sir, I Can’t Boogie!

Posted on 28 April 2015

ungarn
Boggie – Wars For Nothing

Text: Tobi

Noch 20 Tage (Uff, Halbzeit!)

Ungarn belegte im letzten Jahr einen wirklich bemerkenswerten 5. Platz mit dem DnB Polterknecht András Kállay-Saunders und seinem Song „Running“, der ja zu den wenigen wirklich tempogeladenen Beiträgen gehörte. Da in diesem Jahr (dank Conchita) echt alles auf Ballade steht, haben auch die Ungarn ebenso Eine am Start.
Die dort recht renomierte Pop und Jazzsängerin Boglárka Csemer, genannt Boggie, schleppt mit ihrem Song „Wars For Nothing“ eine der kargsten Nummern ins Rennen. Nur eine Akustikgitarre und ein sich über die 3 Minuten bildenden Chor, ist die einzige Begleitung für die sicherlich aussagekräftige aber auch sehr träge Nummer. Normalerweise würde so etwas sicher untergehen zwischen Euro Dance und Balkan Pop. Da wir aber dieses Jahr gefühlte 35 Schnarchnummern im Wettbewerb haben, wird sich „Wars For Nothing“ auch sicher im Finale, vielleicht sogar in der Top 12, wieder finden. Muss nicht unbedingt sein.
Hab ich eigentlich schon die Kulleraugen der Sängerin erwähnt? Für die gibts auf jeden Fall…

2 Points


No responses yet. You could be the first!

Leave a Response