Angelo Badalamenti & David Lynch – Mulholland Drive (OST)

Posted on 22 Dezember 2010

David Lynch. Was soll ich sagen? Lost Highway im Cinedom Köln, 1997. Volles Kino, Samstag Abend. Nachdem sich Bill Pullman in Balthazar Getty verwandelte leerte sich der Saal zunehmend und mir wurde klar das dies DER Shit war. Lost Highway ist natürlich keineswegs ein Film für Lynch-Einsteiger. Aber wenn bereits bei diesem Streifen Begeisterung für den Regiesseur von Eraserhead und Twin Peaks geweckt wird ist natürlich Mulholland Drive die logische Konsequenz.
Übrigens bisher der einzige Film den ich mir im Kino an zwei Tagen hintereinander angesehen habe. So derartig gefesselt war ich von diesem mysteriösen Meisterwerk. Worums da geht? Haha, der war gut!

Lynch ist ebenfalls für seine exzellenten Soundtrack Zusammenstellungen bekannt und lässt besonders die düsteren Passagen von seinem Haus und Hof Komponisten Angelo Badalamenti einspielen. So auch bei Mulholland Drive untermalt dieser gekonnt die von Lynch inszenierten Psycho-Abgründe seiner Protagonisten. Dabei wechseln klassische Musik-Arrangements mit psychodelischen Rock-Nummern, Free Jazz Stücken und fast schon albern harmlosen Früh-60er Schlagern. So gilt: So wild der Film, so wild der Score. Gipfeln tut das Ganze im schaurig schönen Love Theme das den Begriff Gänsehaut in eine völlig neue Dimension katapultiert.

Der Soundtrack erschien parallel zum Film 2001 ausschliesslich auf CD. 2008 brachte dann Milan Records in kleiner Stückzahl eine Vinyl Pressung heraus die glücklicherweise in diesen Tagen wiederveröffentlicht wurde.
Dem Himmel sei Dank. Silencio!

Tracklist:
A1 Angelo Badalamenti With City Of Prague Philharmonic – Jitterbug (1:27)
A2 Angelo Badalamenti With City Of Prague Philharmonic – Mulholland Drive (4:16)
A3 Angelo Badalamenti With City Of Prague Philharmonic – Rita Walks / Sunset Boulevard / Aunt Ruth (1:55)
A4 Angelo Badalamenti With City Of Prague Philharmonic – Diner (4:16)
A5 Angelo Badalamenti – Mr. Roque / Betty’s Theme (4:06)
A6 Milt Buckner – The Beast (2:29)
B1 Sonny Boy Williamson  – Bring It On Home (2:39)
B2 Linda Scott – I’ve Told Every Little Star (2:17)
B3 Angelo Badalamenti And David Lynch – Dwarfland / Love Theme (12:14)
C1 Angelo Badalamenti With City Of Prague Philharmonic – Silencio (4:27)
C2 Rebekah Del Rio – Llorando (Crying) (3:32)
C3 David Lynch And John Neff – Pretty 50s (3:02)
C4 David Lynch And John Neff – Go Get Some (7:08)
D1 Angelo Badalamenti With City Of Prague Philharmonic – Diane & Camilla (4:48)
D2 Angelo Badalamenti – Dinner Party Pool Music (1:26)
D3 David Lynch And John Neff  – Mountains Falling (8:15)
D4 Angelo Badalamenti With City Of Prague Philharmonic – Mulholland Drive / Love Theme (5:40)

httpvp://www.youtube.com/view_play_list?p=033FBABB123429A0

Release @ Discogs
Release @ FilesTube


3 responses to Angelo Badalamenti & David Lynch – Mulholland Drive (OST)

  • 'k'' sagt:

    ich danke dir für diese wieder entdeckung.
    schon bei A2 erfasst einen dieses unbeschreibliche gefühl..

    ich geh‘ dann mal zum saturn, oder so. :)

  • […] verfängt. Es überwiegen allerdings eher seine typischen Soundarrangements wie man sich z.B. aus Mulholland Dr. oder Blue Velvet kennt. Nicht jeder Track überzeugt, aber mit genügend Fantasie kann sich ein […]

  • Leave a Response